handelssysteme - expert advisor - devisen - forex trading signale - gold - silber - indizes - metatrader
Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)Russian (CIS)English (United Kingdom)

Sollten nach Studieren unserer FAQ weitere Fragen bleiben, kontaktieren Sie uns bitte.

Home FAQ
Was ist Forex?

Nicht allen Menschen ist der Begriff "Forex" bekannt. Als Forex (Foreign Exchange market, FX Market, auch Devisenmarkt, Währungsmarkt) bezeichnet man den globalen Markt, auf dem Währungen (bzw. auf Währungen lautende Forderungen, d. h. so genannte Devisen) gehandelt werden. Der weltweite Devisenmarkt ist an keinen festen Börsenort gebunden, sondern wird durch das weltweite Netz der Interbankenbeziehungen konstituiert und ist so für alle Menschen weltweit erreichbar. Er ist der größte Finanzmarkt der Welt (Tagesumsatz von mehr als $1.5 bis $3 Billionen Dollar). Ein Devisengeschäft beinhaltet den gleichzeitigen Kauf und Verkauf von unterschiedlichen Währungen am Interbankenmarkt. Dadurch bilden sich Tauschverhältnisse, so dass der Wert jeder Währung in der jeweils anderen ausgedrückt werden kann. Auf dem Devisenmarkt bildet sich so der nominale Wechselkurs als Preisverhältnis zwischen zwei Währungen.

 
Wie handle ich an der Forex?

Forex-Trading ist die ideale Möglichkeit,  seine Anlagegeschäfte online selbst zu steuern. Per Internet können drei Währungspaare schnell  gehandelt werden und mit Preisunterschieden  Gewinne gemacht werden. Mit Ihrem Computer können Sie von überall auf der Welt mit einer Internetverbindung am Forex-Handel teilnehmen und selbst Entscheidungen treffen. Wenn Sie die passende Software dazu haben (welche wir Ihnen anbieten), benötigen Sie nichts weiter, nicht einmal besondere Vorkenntnisse, um an diesem schnellen und liquiden Markt erfolgreich zu handeln. Sie brauchen lediglich eine Brokerplattform sowie eine Software - ein vollautomatisches Handelsystem. Dies alles werden Sie von uns bekommen.
 

 
Warum soll ich an der Forex handeln?

Die Antwort ist ganz einfach: Nur mit dem Devisenhandel kann man schnell sehr hohe Renditen erzielen und selbst Risiken begrenzen. Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse, wenn Sie ein automatisiertes Handelssystem verwenden. Testen Sie unverbindlich unser System mit Geld-Zurück-Garantie!

 

 
Wie handeln wir die Signale unter Einhaltung der 1% Risiko Regelung?
Mit der wichtigste Punkt beim Handeln an der Forex ist das Risiko Management. Das Internet ist leider voll von Anbietern,
welche Ihnen tausende von Pips im Monat versprechen, aber niemals auf die Risiken hinweisen, die damit verbunden sind.

Wichtiger ist eine Strategie, welche Ihnen konstante Gewinne ermöglicht, wie in unserem Fall.

480 Pip im Monat klingt sehr gut, 560 Pip Minus hingegen scheint dagegen ein Katastrophe zu sein.

Mit unserer Strategie erwirtschaften Sie langfristig stets eine gute Rendite.

Zum Beispiel 35,69% im Jahr 2008 mit unseren GBP/USD Swing Signalen, dies hat die meisten anderen Produkte geschlagen.  

Aber nun zur Erklärung:

Wichtig ist, dass Sie PRO SIGNAL / PRO TRADE das Risiko eines Verlustes anhand des Stopp Loss auf 1% begrenzen.
Es spielt hierbei keine Rolle, wie groß unser Stopp Loss ist, wir begrenzen das Risiko auf 1%.

Somit erleiden wir auch in schlechten Monaten keinen größeren Drawdown.

Sobald Sie diese Art des Handels verstanden haben und umsetzen, werden Sie immer gewinnen. Mehr darüber lesen Sie bitte
in unserer Anleitung, die Sie bekommen, sobald Ihre Bestellung eingegangen ist.
 
Verlängert sich mein Bezug automatisch?
Nein, dies lehnen wir kategorisch ab. Wir möchten niemandem das Gefühl geben, an uns gebunden zu sein oder bei einer
Kündigung auf Schwierigkeiten zu stoßen.
 
Wie lange dauert es, bis ich die Signale beziehen kann?
Sobald Sie die Signale bestellt haben, schliessen wir Sie an unser System an, und Sie erhalten in der Regel ab dem nächsten
Tag alle nötigen Informationen und Signale.
 
Bieten Sie kostenlose Probesignale an?

Nein, denn zum einen finden wir unseren Preis mehr als fair, und zum anderen würde es keinen Sinn machen, 14 Tage lang die Signale zu beziehen und dann mittendrin aufzuhören. Dies ist aufgrund der zyklusabhängigen Marktbewegungen eine zu kurze Zeit, um ein System zu testen. Weiterhin bieten wir Ihnen ausführliche Anleitungen und Support, den wir selbstverständlich nicht kostenlos anbieten können. Aber schauen Sie mal nach unseren aktuellen Angeboten für Kontoöffnung! Sie finden bestimmt ein paar interessante, kostenfreie Angebote bei uns.

 
Wie viel Zeit kostet es mich, Ihrem System zu folgen?

Sobald Sie für einige Tage lang gehandelt haben und alle Positionen mit Hilfe unserer risikobegrenzenden Strategieformel ausgerechnet haben, benötigen Sie unserer Meinung nach durchschnittlich nur noch 15 Minuten täglich, um den Handel durchzuführen. Sollten Sie sich für unseren Expert Advisor entscheiden, so haben Sie nach der Installation überhaupt keinen Arbeitsaufwand mehr.

 
Wie viele Signale sendet ForexSystems24 pro Tag?

Wir senden ein tägliches Signal für jedes Pair, das zu der jeweiligen Zeit gehandelt wird, oder aber ein Signal für ein neues Pair. Für die 4h Signale senden wir 4-5 Signale.

 
Wie viele Pairs handelt und beobachtet ForexSystems24?

Wir handeln 19 Paare. Der Kunde kann entscheiden, welche er live handeln möchte, aber besser nicht mehr als 3 Pairs pro 10.000 Kapital.

 
Ist es nötig, während der Nachtstunden für die Platzierung aufzustehen?

Nein, definitiv nicht. ForexSystems24 sendet täglich kurz nach Mitternacht die aktuellen Signale, damit Sie in der Lage sind, diese in aller Ruhe am nächsten Morgen zu platzieren. Entscheiden Sie sich für unseren Expert Advisor. So haben Sie nach dem Setup des Expert Advisor keine Arbeit mehr.

 
Wann werden die Signale von ForexSystems24 versendet?

ForexSystems24 sendet täglich kurz nach Mitternacht die aktuellen Swing Signale, damit Sie in der Lage sind, diese in aller Ruhe am nächsten Morgen zu platzieren. Die 4h Signale werden gesendet, sobald unser System welche generiert hat, meistens alle 4 Stunden ab 00:00 Uhr.

 
Wie lange werden die Positionen gehalten?

Dies basiert auf dem Timeframe und ist abhängig von den Signalen, die Sie handeln. Die Swing-Signale können in der Regel mehrere Tage gehalten werden. Die 4h Signale haben dagegen eine Laufzeit von einigen Stunden.

 
Was ist Margin?

Margin erlaubt es dem Währungstrader, große Beträge einer Währung mit einer relativ kleinen Anzahlung zu handeln. Die Eröffnung eines Marginkontos ermöglicht Ihnen, Geld vom Makler zu leihen, um Währungsmengen zu erwerben, die gewöhnlich $100.000 wert sind. Das geliehene Geld gibt Ihnen einen enormen Hebel auf Ihren Einsatz. Der Hebel wird gewöhnlich durch ein Verhältnis ausgedrückt - ein Hebel 100:1 bedeutet, dass Sie 100 mal soviel dessen, was Sie eingezahlt haben, handeln können.

Mit einem Standardkonto (1% Margin) lassen sich somit $100.000 mit einem Einsatz von $1.000 handeln. Der Handel auf Margin vergrößert sowohl Gewinne als auch Verluste. Dabei besteht die Gefahr, mehr zu verlieren als man ursprünglich eingesetzt hat. Mit dem richtigen Schutz können Verluste aber beschränkt werden und Broker werden gewöhnlich Transaktionen so begrenzen, dass die Margin nicht überschritten wird.

 
Ist das Handeln an der Forex kostspielig?

Nein. Sie zahlen nur den Spread an Ihren Broker. 

 
Wie hoch sollte das Mindestkapital am Anfang sein?

Dies unterscheidet sich von Broker zu Broker. Sie sollten aber ernsthaft nicht mit weniger als € 5.000,- anfangen.

 
Was sind die Gefahren beim FOREX-Trading?

Die Risiken beim Forex-Trading sind sehr hoch, aber ebenso kontrollierbar und somit von vornherein eingrenzbar. Moneymanagement, Disziplin, Talent sowie die nötige Distanz werden Sie im Forex-Trading trainieren. Durch Stoppkurse besteht ein berechenbares Risiko für Ihre Order vor der Aufgabe. Dies bedeutet völlige Kontrolle über das investierte Kapital für jeden einzelnen Trade. Aber bedenken Sie: Forex-Trading ist sehr spekulativ, es sollte daher nur mit eigenem Risiko-Kapital durchgeführt werden.

 
Was bedeuten "bid/ask" und "spread"?

Bid ist der Preis, zu dem der Verkäufer eine bestimmte Währung im Augenblick anbietet, ask ist der Preis, den Sie als Kunde bereit sind zu zahlen. Zusammen setzen die zwei Preise eine Preisangabe fest. Der Unterschied zwischen den beiden wird als Spread bezeichnet.

 
Was ist eine "limit order"?

Mit unserem System wird dieser Begriff überflüssig. Aber trotzdem, was ist das? Eine "limit order" ist eine Bestellung, die ausgeführt wird, sobald der Marktpreis den angegebenen Preis des Kunden erreicht hat. Die Ausführungen dieser Bestellungen unterliegen der Überwachung des Transaktionstischs und bleiben bestehen, bis der Kunde die vorhandene Bestellung storniert. Weil sie nicht ausgeführt werden, bis der erwartete Preis erreicht ist, können "limit order" ausgeführt werden oder nicht. Wenn Sie z.B. GBP/USD kaufen wollen, aber erst dann, wenn der Preis auf 1.6860 gefallen ist, würden Sie eine "limit order" bei 1.6860 setzen. Wenn der Preis nie auf dieses Level fällt, verbleibt die "limit order" unausgeführt, sie wird aber so lange eine Order bleiben, bis Sie sie stornieren.

 

 
Was sind "Long" und "Short" Positionen?

In der Händlersprache bedeutet eine Long-Position das Kaufen einer Währung in der Hoffnung, diese nach ein paar Stunden, Tagen oder gar Wochen zu einem höheren Preis wieder verkaufen zu können. Eine Short-Position stellt hingegen den Verkauf einer Währung dar, um diese nach einer erhofften Abwertung in der nahen Zukunft günstig zurückkaufen zu können. Mit jeder Transaktion eröffnen Sie stets eine Long-Position und eine Short-Position.

 
Was bedeutet Pip ?

Ein Pip bezeichnet die kleinste Bewegung in einer Währung. So stellt z.B. bei EUR/USD eine Bewegung von 1.2080 bis 1.2081 einen Pip dar, also 0,0001. In USD/JPY ist eine Bewegung von 110.51 bis 110.52 ein Pip, also 0,01. Handeln Sie volle Beträge (100.000 der Währung, z.B. 10.000 Euro mit Hebel 1:10), so ist bei EUR/USD und GBP/USDSIND ein Pip $10, für die anderen Paare $8. Wenn Sie per Mini-Konto handeln, teilen Sie bei Miniverträgen durch 10, so ist ein Pip anstelle von $10 nur $1 wert.

 
Muss ich immer während des Handels vor dem Rechner sitzen?

Nein. Sie können sogar ganz auf den Rechner verzichten, wenn Sie sich für unseren Hosting-Service entscheiden.

 
Wann sind die Handelszeiten beim Forex-Traden?

Rund um die Uhr. Die erste Session beginnt am Montagmorgen in Tokio (asiatisch-pazifischer Raum). In Nord- und Südamerika ist es dann Sonntagabend. Der Handel setzt sich ununterbrochen fort und geht nahtlos in die London- bzw. New York-Session über, bis alle Märkte Freitagnacht schließen. Der Forex-Handel ist somit rund um die Welt zu allen Zeiten möglich, und es gibt keine Öffnungszeiten wie bei den anderen Märkten.

 




Forex Signale Expert Advisor

Sie sind ein privater Trader und machen sich Sorgen, dass Sie keine Zeit haben, mit Hilfe unserer Signale zu handeln? Denken Sie nicht länger darüber nach! weiterlesen...

Warum Forex Trading?

Warum Sie gerade jetzt Forex trading betreiben sollten. Wie Sie die Gewinne maximieren und die Risiken mindern. weiterlesen...

 

 

Service Übersicht

forex signale - handelssysteme - expert advisor - devisen - online trading - forex fx  -  ea mit niedrigem drawdown - forex managed account

forex signale  - handelssysteme - expert advisor - devisen - online trading - forex fx  -  ea mit niedrigem drawdown - forex managed account - online Forex-Trading, forex trading strategy, online trading, devisen trading, forex day trading, broker forex, Online Forex, Forex Trading, traden, FX Trading, Devisenhandel, forex trade, traden, forex system, forex strategies,forex plattform, forex trading account, forex demo account, forex robots